einkaufen mit folgen

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

einkaufen mit folgenEin Fehler mit FolgenEs war ein warmer Sommertag. Ich war alleine zuhause. Mein Mann war mit unserem Auto in die Arbeit gefahren. Schon wie ich am Morgen meine Augen öffnete, wusste ich, dass ich etwas unternehmen werde. Der Weg zur Dusche folgte gleich nach meinem Müsli. Ich hängte meinen Bademantel auf und betrachtete mich im Spiegel. Leise sagte ich zu mir. Nicht schlecht Uli, du hast einen geilen Körper. Meine B Körbchen Größe waren noch sehr fest. Meine Taille eng und mein Po war auch sehr sportlich. Das heiße Wasser umspielte meinen Körper. Meine Hände wanderten über meinen Körper. Mit dem vibrierenden Rasierer entfernte ich die Ansätze von Haare an meiner Muschi. Ja das macht nicht nur glatt, sondern lässt auch die Säfte im Körper ein wenig aufkochen. Aber dafür wollte ich mir keine Zeit nehmen. Und wenn man „gut drauf“ ist dann macht der Tag ja mehr Spaß.Nackt vor meinem Kasten öffnete ich einige Laden. Unterwäsche in allen Farben kam da zum Vorschein. Ja mein Mann ist brav und versorgt mich. Ich entscheide mich für einen orangen String Tanga. Den Bh leg ich wieder zurück. Es ist dafür viel zu warm. Und ja, ich habe ja festgestellt das Sie ja eh genug so auch zur Geltung kommen. Dann die Türen von meinem 6 Teiligen Kasten öffnen. Rock und Bluse. Kleid. Kurzes Kleid. Hose. ……. Ok Kurzes Kleid soll ja heiß werden. Ein dünnes weißes Sommerkleid mit dünnen roten Streifen ist meine Wahl. Naja nach ca. 8 anderen Versuchen. Im Spiegel schau ich mich voll begeistert an. Etwas stört aber. Ja der String leuchtet durch. Mist. Ok ich bin halt so. Einen anderen anziehen und den Ersten zurücklegen mach ich nicht. Feinwäsche war auch gestern. Also anlassen und alle wissen was ich a habe, oder ganz weg. Ja das vibrieren meldet sich wieder bei mir. Also ganz weg. Mach ich normal nur, wenn ich mit meinem Mann unterwegs bin. Aber heute will ich so gehen. Oh ja Schuhe. Einkaufen mit hohen Schuhen ist Anstrengend, aber was soll ich sagen, Flache passen zu dem Outfit nicht. Also meine Grauen, mit 12 cm Absätzen. Noch ein Blick in den Spiegel und einmal drehen. Ja ich fühl mich Heiß und sehe auch so aus. Mit meinem Handy mach ich ein Selfie. Mein Mann soll ja wissen das er eine schöne Frau hat. Abgeschickt und rein damit in meine Umhängetasche. Am Weg zur U-Bahn. Piepst es schon. Wow. Du siehst heiß aus. Da werden viele Augen auf dir sein. Was hast du alles an.U:Herz als Simile und einen Zwinker. Nur das was du siehst.PiepsDu geiles Ding. Willst deine Muschi wieder mal herzeigen.U: war nicht geplant aber ist eine gute Idee. Haha.PiepsMach nur 😉 wenn sie jemand gesehen hat schreib es mir bitte.U: Mach ichPiepsViel Spaß.Dann bin ich in die U-Bahn eingestiegen. Da war was los. Um 10 Uhr schon der Ganze Wagon voll. Ein Mann deutet mir das ich mich gerne hinsetzten kann. Und nach dem ich ja fast 25 Minuten fahre nehme ich gerne an. Brav lege ich meine Füße übereinander. Mein Kleid rutscht dabei ein wenig hoch. Aber egal, hab ja schöne Beine. Der Nette schaut ganz ohne Scham zu mir. 5 Minuten lang ignorier ich es auch. Als ich dann meine Beine wechsle und den rechten Fuß dann über den Linken lege, bleibt sein Blick genau auf meiner Mitte liegen.Was hat mein Mann gesagt. Ich darf herzeigen.Ich wechsle nochmal die Beine. Diesmal aber langsamer. Die Wirkung war sofort da. Sein Mundwinkel ging nach oben. Dann bursa escort stellte ich beide nebeneinander, stellte meine Tasche zwischen meine Beine, nahm das Handy heraus, und wie ich mich zurück lehne lass ich noch kurz die Beine offen und lass ca. eine Sekunde lang ihm meine nackte Muschi sehen. Dann wieder brav Knie zusammen.U: U-Bahn. Der mir den Platz überlassen hat, durfte kurz meine Muschi sehen.PiepsKeine 10 Minuten :-D. und hat es WirkungU: ja seine kurze ist ziemlich voll geworden :-DPiepsBin schon auf das nächste Mal gespannt. Ach ja meine Hose ist jetzt auch schon voll.U: BussiAm Einkaufcenter angekommen, strömte die Menge alle in dieselbe Richtung. Da lass ich es auch schon. Ein Neues Schuhgeschäft hat eröffnet. Kann man als Frau da wiederstehen. NEINNatürlich da war was los. Frauen, Kinder, genervte Männer und laufende Verkäufer. Aber das Angebot war echt gut. Alles minus 25 %Passend zu meinem Kleid schaute ich in der Abteilung wo die Schuhe alle hohe Absätze hatten. Da war ein Paar ich sag es euch. Silber und mit langen Bändern die man rund um die Fesseln 2 Mal geben musste, bevor man sie zumachen konnte. Glück wie ich natürlich habe waren sie nur mehr zu klein für mich da. Eine Verkäuferin sah mein Problem, ich schau gleich ob ich die richtige Größe habe. Setzten sie sich inzwischen auf den Sessel dort. Gute Erfindung. Da war ein Spiegel genau vor dem Sessel. So konnte man sich gleich Ansehen. Ich saß so da und wartete, da sah ich über dem Spiegel das ein genervter Mann hinter mir auf und abging. Als mir dann klar wurde das wenn ich ihn sehe, sieht er mich auch. Ich saß mit leicht offenen Beinen da mein Kleid hing mir zwischen den Beinen. Er war eigentlich nicht wegen dem warten nervös, sondern weil er hofft, dass er was sehen kann. Da war schon die Verkäuferin wieder da. Ja sie hatte richtige Größe. Meine Begeisterung hatte keine Grenzen mehr. Ich beugte mich runter und zog den ersten Schuh an. Und ja ich ging hoch, nahm mein Kleid mit. Meine Beine blieben offen. Und natürlich schaute er über den Spiegel. Ich nahm mein Handy öffnete mehr die Beine und machte ein Bild. Und schon war es an meinem Schatz geschickt.Man konnte meine schönen Schuhe sehen meine Offene Muschi und über den Schultern den Mann der mit offenen Augen in den Spiegel schaut.Piepen Die Schuhe sind schön. Und du bist schön rasiert. Ob der hinter dir die Schuhe bemerkt hat :-DAn der Kassa stand dann natürlich auch viele Leute. Wie er das gemacht hatte weiß ich nicht, aber der Mann stand hinter mir. 12 Leute vor mir. 20 hinter mir.Da spürte ich Hände an meinem Po. Über dem Stoff aber doch. Ich war so erschrocken das ich mich nicht werte. Die rechte drückte ihn leicht. Dann spürte ich wie er versuchte mit den Fingern den Stoff nach oben zu schieben.Soll ich ihn lassen oder wegdrücken. Da mein Kleid ja kurz war, war er schon am unterem Rand angekommen bevor ich mich entschieden habe. Er legte die Hand flach an meine Haut. Er hatte warme Hände. Jetzt waren nur mehr 11 Leute vor mir. Seine Finger wanderten zur Seine streichelten meine Hüfte und meine Beine. 9 Leute vor mir. Zurück zur Mitte und nach unten. 6 Leute. Seine Finger wandern auf die Innenseite meiner Schenkel. 4 Leute. Mit dem Daumen berührt er das erste Mal leicht meine schon sehr feuchten Schamlippen. 1 vor mir. Der Daumen fährt entlang meiner Spalte. görükle escort Sein Finger muss schon ganz feucht sein. Ich bin dran zum Zahlen. Er massiert immer noch leicht meine Spalte. Ich habe leicht meine Beine geöffnet. Ich kann mich gar nicht konzentrieren was ich zahlen muss. Nehm das Wechselgeld und stürm aus dem Geschäft. Erst draußen richte ich mein Kleid. Setz mich auf einen Kaffee im ersten Stock und versuch mein Herz wieder zu beruhigen. Ich Überlege kurz ob ich das meinem Mann schreiben soll. Er hat zeigen gesagt nicht angreifen lassen. Doch ich will zu meiner eigenen Beruhigung ihm schreiben. Mit kurzen Worten beschreib ich, was ich gerade erlebt habe. Und abgeschickt. Keine Antwort. Ist er jetzt böse. Ich nehme einen großen Schluck vom Kaffee. Meine Augen kleben auf dem Bildschirm. Nichts. Wieder einen Schluck.PiepsIch warte ein wenig bevor ich zum Handy greifeDu bist ja heute ordentlich zum Spielen aufgelegt. War das Positiv oder NegertiefU: ja und es hat mich richtig feucht gemacht.PiepsDas freut mich. Glaub ich werde dich heute so richtig durchficken.Hab da einen Auftrag für dich.U: ok sag schon.PiepsGeh in ein Gewandgeschäft. Nimm dir ein Kleid mit. Zieh dich ganz nackt aus. Lass den Vorhang soweit offen, dass jemand rein sehen könnte. Und mach davon ein Bild.Ich war so froh das er nicht böse war, dass ich alles gemacht hätte.Also mach ich mich auf den Weg Richtung eines nicht ganz so großen Kleidergeschäfts. Das kenn ich gut. Da sind die Kabinen abgewandt von der Verkaufshalle und nur ein 1 Meter breiter weg führt zu den Kabinen. Nach diesem Erlebnis wollte ich es ein wenig ruhiger angehen aber den Wunsch von meinem Mann natürlich erfüllen. Hab ja nur ein Kleid an, da ist nackt sein muss, sonst kann ich ja nichts probieren.Ich schau mich um und finde natürlich viele Sachen. Einen mini Rock, eine Bluse und noch drei Kleider. Eines sexier als das Andere. Bin ganz vertieft in meinen Einkauf und beim Bücken bin ich mir nicht sicher ob ich, aber diesmal ungewollt, meinen nackten Po hergezeigt habe.Auf dem Weg zu den Umkleidekabinen geh ich an jede Menge Leute vorbei die immer wieder einen Ratschlag zu den Leuten hinter den Vorhang geben. Am Ende des Ganges ist ein Riesen Spiegel um sich genau betrachten zu können.Die Vorletzte Kabine ist leer und ich schlüpfe hinein. Der Vorhang wie versprochen, lasse ich 20 cm offen. Ja, ja, ich weiß, aber es macht mich an, wenn mir mein Mann eine ordinäre Aufgabe stellt und ich sie erfüllen muss.Außerdem sehe ich da zum Spiegel hin, so dass ich sehen kann ob jemand kommt oder nicht.PiepsWarte auf die Fotos. Gebe dir noch 5 Minuten sonst musst du Nackt vor die Kabine gehen.U: gemein bin ja schon dabei. Beeile mich.Da fällt der ganze Stapel Gewand auf den Boden. Ich heb sie auf und hänge sie wieder auf. Pieps5 Minuten sind um. Also als letztes Foto will ich dich nackt außerhalb der Kabine sehen. Wenn nicht dann kannst du es mir einen blasen und du es dir selber machen.U: ?Ist halt so dachte ich mir. Ist ja schon 17 Uhr da werden die meisten sowieso schon heimfahren.Gut ich zieh mich aus. Meine Schuhe lass ich aber an. Stell mich zu dem leicht offenen Vorhang und mach über den Spiegel ein Foto. Dann eines nur mit Rock. Und eines nur mit Bluse. Und die Kleider natürlich. All diese schicke ich an meinen Schatz.PiepsRock und Bluse würde ich nehmen. Die bursa escort bayan Kleider sind nicht so der Kracher. Ein Bild fehlt aber noch.Ja er hat recht die Kleider sind wirklich nicht so.Ich zieh das letzte Kleid wieder aus. Und schau verstohlen in den Spiegel. Da geht gerade ein Mann mit einer Hose in der Hand um die Kurve und weg ist er.Handy auf Foto stellen. Raus aus der Kabine und schnell das Bild machen.Ok keiner da. Ich mach ein Bild. Keiner da. Ich dreh mich eines von der Seite. Dann dreh ich mich ganz um, um eines von meiner Rückseite zu machen. Als das KLICK kommt sehe ich über den Spiegel Zwei Männer im Gang stehen. Ich kann gar nicht vor Starre wieder in die Kabine gehen und bleibe einfach so nackt wie ich bin vor ihnen stehen.Sie kommen auf mich zu und drücken mich in meine Kabine. Einer stellt sich ganz knapp hinter mich und der Andere steht mit Körperkontakt vor mir.4 Hände fangen an über meinen Körper zu tanzen. Ich bräuchte nur laut zu schreien und jemand würde mir helfen kommen. Aber ich wollte nicht. Und ich konnte auch nicht. Ich war wie in einen geilen Traum. Und der sollte nicht aus werden.Der hinter mir massierte meinen Rücken und Nacken. Fuhr zwischen meine Hände vor und knetete die Titten. Der Andere rieb meinen Venushügel und beobachtete das kneten.Ich konnte nicht anders ich stellte die Beine breiter, und die Reaktion folgte sofort. Der Vordere fuhr mir zwischen die Beine. Nicht so sanft wie der im Schuhgeschäft. Nein wie ein Bohrhammer rammte er mir einen Finger nach den anderen in meine Muschi. Der Andere hat inzwischen seine Hose aufgemacht. Sein Schwanz stand senkrecht nach oben. Er war zwar nicht sehr dick. Aber mindestens 18 cm lang. Er drückte mich nach vorne und suchte mit den Fingern meine Muschi.Der Andere hat sich auch seine Hose nach unten gezogen, und sich auf die Bank gesetzt. Er nahm meinen Kopf und stülpte meine Lippen über seinen Schwanz. Er schmeckte leicht sauer. Aber ich ließ meine Zunge und die Lippen auf und abwandern. Ich wurde nur kurz unterbrochen, als der Andere von hinten mir seinen Schwanz bis zum Anschlag rein rammte. Es ging ganz leicht. So feucht war ich. Ich hätte ja aufgestöhnt, aber mit dem Schwanz im Mund war ich ganz leise. Das auf und ab sparte ich mir. Durch das stoßen fuhr ich von alleine auf und ab. Keine 3 Minuten später schluckte ich die Portion Sperma vom Sitzenden. Ich wollte nicht, aber ich konnte das Ding nicht aus meinen Mund bringen. Der Andere knallte mit seiner Hand auf meinen Po. Das alle 5 Finger zu sehen waren. Und wie er dann ohne Hemmung in mich spritzte, ging ich auf die Knie, weil mein Orgasmus mich durchschüttelte. Ich sah nur verschwommen das die 2 einfach gingen, und mich so zurückließen.Ich mühte mich hoch zog mein Kleid mir über und ging ohne etwas zu kaufen aus dem Geschäft. Niemand sah mich komisch an. Also hatte keiner etwas mitbekommen. Da war ja noch was. Ich nahm mein Handy. Ich schaute mir die letzten Bilder an. Und da waren auch beim letzten Bild die 2 Typen im Gang. Verschwommen, man konnte sie nicht wirklich gut erkennen.Egal ich schickte alle drei Fotos ohne Kommentar.PiepsDu bist echt ein Wahnsinn. Dachte nicht das du es wirklich machst. Und was haben die 2 gesagt wie sie dich so gesehen haben.U: ich bin stehen geblieben und hab sie kurz schauen lassen dann bin ich in die Kabine zurück.PiepsDie waren dadurch sicher geil. Und träumen Heute von dir.U: da bin ich mir ganz sicher, dass sie geil geworden sind.Und mehr muss er ja nicht wissen. War ja seine Idee. Ich schrieb noch das ich jetzt heimkomme und ordentlich durchgefickt werde will.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Yayımlayan

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir