Nachbarstochter Teil 2

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Amateur

Nachbarstochter Teil 2Nach meinem ersten Erlebnis mit Nadine in unserem Wohnzimmer vergingen einige Tage. Dieses kleine Luder ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Was hatte sie, mich einen gestandenen Mann so geil zu machen?Am Samstag sollte ich es erfahren. Ich hatte für mich geplant am Samstag auf unserer Einfahrt mal wieder mein Auto von Dreck und Staub zu reinigen. Musik, Schlauch, Eimer und Politur sollten für die kommenden Stunden meine Freunde sein. Meine Frau war zur Arbeit, ich stellte den Wagen in die Einfahrt und fing an. Oft sah ich zum Nachbarhaus hinüber, meine Nachbarn ließen sich nur kurz blicken. Sie wollten mit der Kleineren der Töchter zum Einkauf und bedachten mich nur mit einem freundlichen Lächeln.Wo war Nadine? Bei dem Gedanken spürte ich sofort meinen Schwanz in der Hose anschwellen. Aber ich wollte fleißig sein. Aber ein Blick wäre doch ok. Ich rannte durch die Garage über die Terrasse ins Haus. Aus meinem Büro wollte ich in den Nachbargarten schauen. Hoffentlich lag sie im Garten. Aber weit gefehlt, kein Anzeichen von Nadine. Ich war enttäuscht und ging mit einem langen Gesicht wieder nach unten. Als ich durch die Garage kam stockte mir jedoch der Atem.Nadine stand in der Einfahrt, sie trug eine kurze Sporthose und ein baufreies Top. Mit einem breiten Grinsen fragte sie mich ob sie mir helfen könne. Ich willigte nur zu gern ein, ich wollte diesem kleinen Luder an die feuchte Moese.Mein Plan war es zunächst den Wagen, ein Kombi mit getönten Scheiben, von innen und dann von außen zu reinigen. Ich nahm den großen Staubsauger und wollte die Polster reinigen. Nadine gab ich eine Rolle tuzla escort Zewa und eine Flasche Glasreiniger. Sie sollte doch die Scheiben reinigen. So konnte ich ihren Körper schön beobachten. Sie fing an und verrenkte sich schon mächtig um in alle Ecken zu kommen. Durch die Hitze im Wagen begann ihre Haut zu glänzen und leichte Schwitzflecken zeichneten sich auf dem Shirt und auch im Schritt ihrer knappen Hose ab.Ich bekam einen richtigen Ständer. Sie drehte sich auch regelmäßig nach mir um und sah auch meine Beule in der Hose. Eine komische aber geile Situation. Sie krabbelte mir meinen Augen in den Fond des Wagens um die hinteren Scheiben zu reinigen. Sie kniete vor mir und streckte mir ihren kleinen süßen Arsch entgegen. Mein Blick haftete auf dem feuchten Fleck in der Hose und mein Schwanz war knüppelhart. Sie sah über die Schulter und grinste, ich fasste einfach zu. Ich griff ihr zwischen die Schenkel und fasste ihre Beine. Sie drehte sich um und sagte nanana….. noch nicht. Ich war geil auf sie und wollte sie. Ich schaltete den Staubsauger aus und sah sie an. Sie drehte sich auf den Rücken und legte sich mit gespreizten und angewinkelten Beinen in den Kombi. Ich wollte ihre Moese schmecken und sie besteigen. Egal wie, ich wollte sie.Sie wusste was ich wollte und machte mich geil. Sie ging auf die Knie und zog die Hose runter auf die Oberschenkel. Welch ein Anblick, ich sah ihren kleinen, knackigen Arsch, zwischen ihren Schenkeln sah ich ihre kleine jungfräuliche Moese. Die Lippen waren geschlossen und glänzten. Ich lehnte mich vor und wollte zu ihr in den Kombi kriechen. Sie lächelte und sagte escort tuzla nur……. komm, leck mich. Ich beugte mich vor, den kleinen Arsch vor meinen Augen, der Duft nach feuchter, verschwitzter Moese schoss mir in die Nase. Ich war nicht mehr zu halten. Mit langer Zunge für ich über ihren kleinen Hintern durch die geile Ritze über die Rosette bis zu ihren geilen, kleinen Lippen. Sie schmeckte salzig und geil, mein Schwanz war hart wie ein Knüppel, ich war geil, ich leckte durch ihre Moese, die Lippen öffneten sich und der geile Moesengeschmack wurde noch besser. Ich öffnete meine Jeans und mein Schwanz sprang wie von Geisterhand aus der Jeans. Ich wollte sie ficken, aber sie schnallte sofort was ich wollte, sie drehte sich weg und zog die Hose hoch. Ich wurde wahnsinnig. Dieses kleine Luder machte mich geil und ließ mich im Regen stehen.Aber plötzlich rutschte sie näher, ohne ein Wort nahm sie meinen knüppelharten Schwanz. Ihre kleine Hand wichste meinen Riemen, es konnte nicht lange dauern. Ihre Bewegungen wurden immer schneller, ich hatte ihren Geschmack auf den Lippen, mein Schwanz kurz vor dem Spritzen. Sie hatte keine Erfahrungen, mein Schwanz tat schon weh von ihrem harten Griff als ich doch spritzte. Mit drei Schüben schoss meine Wichse aus meinem Schwanz, der erste Spritzer ging direkt auf ihr kleines Shirt, dem zweiten Spritzer wich sie aus und ich segnete den dunklen Teppich meines Kombis. Den dritten Spritzer fing sie mit einem Zewa auf. Ich stand mit zuckendem Schwanz hinter meinem Auto. Sie nahm das Zewa und hielt es unter ihre Nase, sie wollte wohl wissen wie es riecht. Doch was dann tuzla escort bayan geschah verblüffte mich dann doch. Mit spitzer Zunge probierte sie den Inhalt des Zewa´s. Sie sah mich an und grinste. Scheinbar war es ihr nicht unangenehm. Da hörte ich das Auto ihrer Eltern um die Ecke kommen. im letzten Augenblick konnte ich mich wegdrehen und meinen noch halbsteifen Schwanz in der Hose verstecken.Ich schlug den Kofferraumdeckel zu als sie in die Einfahrt fuhren. Sie mussten ja nicht ihre Tochter in meinem Kofferraum sehen. Wir wechselten kurz einige Worte und sie gingen hinein. Ich öffnete die Klappe und Nadine krabbelte hinaus. Sie sah mich an und gab mir die Hand. Ich war verdutzt als ich merkte das sie mir etwas in die Hand legte.Ich spürte sofort das kleine und feuchte Stück Stoff. Es war ihr kleiner weißer Slip. Der feuchte und fast nasse Slip den sie getragen hatte. Sie sprang auf und lief in den Garten wo schon ihr Vater nach ihr rief. Ich ging in die Garage und als ich sicher war, das mich niemand beobachten konnte öffnete ich die Hand und betrachtete den kleinen, geilen Slip. Die Spuren waren eindeutig, kleine weißgelbe Flecken vorn und einen Hauch von einem bräunlichen Strich hinten. Mein Schwanz wurde sofort wieder steif. Ich konnte nicht anders.Ich hielt mir den Slip unter die Nase, jaaaaaaa. Ich ging, nein, ich rannte direkt ins Haus. Ich ließ mich sofort aufs Sofa fallen und rieb mir den feuchten, duftenden Slip durchs Gesicht. Mit der anderen Hand holte ich meinen schon steifen Schwanz raus und wichste los. Jaaaaaaaa, es dauerte keine zwei Minuten. Der Duft, der Geschmack hatten mich so geil gemacht…….. ich spritze mit Lust und Spass in den geilen Mädchenslip….. Ich war ein alter, geiler Bock der auf den Slip eines kleinen Mädchen gewichst hatte. Wo sollte das noch hinführen. Bald sollte ich es erfahren.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Yayımlayan

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir