Schwules Internat 11-11

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Schwules Internat 11-11Der Kleine hatte bestimmt neunzehn mal sechs Centimeter, die aus den Schamhaaren stachen. Beim Einreiben fochten die beiden großen Lanzen, denn auch Werner hatte einiges zu bieten, einen Kampf aus.Ich widmete mich wieder meinem Partner, der gerade mit den Beinen fertig war und sich nun wieder meiner Körpermitte näherte.Bevor er Hand anlegte, sah ich, dass irgendetwas in seinem Kopf vorging.„Was überlegst Du?“ wollte ich wissen.„Ich überlege gerade ob ich Deinen Riemen in mir haben will oder nicht. Denn gestern Abend war es für mich sehr schön in deinem Hintern zu sein.“ sinnierte Filis.„Das ist Deine Entscheidung“„Ich möchte es versuchen, wenn Du vorsichtig bist sollte es klappen.“Auch bei den anderen Paaren stand wohl die gleiche Frage an. Dann entschied Haro „ich glaube wir sollten erst mal bei Kostia und Filis zuschauen, denn die haben sich schon entschieden.“Tatsächlich hatte Filis sich vor mich gekniet und streckte seinen leckeren Arsch nach hinten. Seine kleine Rosette zuckte vor Erwartung.Mit meiner Zunge erforschte ich die schwitzige Furche und speichelte den Muskelring ein.„Was machst Du mit mir???“ stöhnte Filis „das ist so schöööööön.“„Warte ab es wird noch schöner“„Noch schöner, geht doch gar nicht.“Ich nahm einen Batzen des reichlich fließenden Vorsafts von Filis Eichel und verteilte ihn mit dem Daumen auf der heftig zuckenden Rosette. Die öffnete sich leicht und ich ließ den Daumen nach innen wandern. Drinnen war es herrlich warm. Nach einer Weile ersetzte ich den Daumen durch meinen Mittelfinger. Der flutschte wie eingesaugt in den Darm und bald hatte ich die Prostata gefunden. Mit der Fingerkuppe reizte ich diese.Filis schrie auf „oh mein Gott, was ist das. Ich fliege.“ Dabei zuckte seine Rute auf und ab. „gleich spritze ich ab.“„Warte noch“ bat ich ihn und ließ ihn etwas in Ruhe, damit er sich etwas erholen kartal escort konnte.„Mach bitte schnell weiter“ flehte mich Filis an. Ich halt’s nicht mehr lange aus.“Schnell führte ich erst zwei dann drei Finger ein um ihn zu weiten. Die Prostata ließ ich dabei aus. Als er genug geweitet war, setzte ich meine Eichel an dem kleinen Loch an. Langsam schob ich den Schwanz nach vorne. Filis war so geil geworden, dass es sehr leicht und vor allem ohne Schmerzen für ihn gelang. Bald stieß ich mit meinem Becken gegen seinen süßen Hintern. Dort verharrte ich eine Zeit, damit sich Filis an seinen neuen Mitbewohner gewöhnen konnte.„Ist das geil“ hauchte Filis und fing nach einer Weile von selbst an sich auf meiner Lanze hin und her zuschieben.Mit einer Hand hatte ich seinen Sack umfasst und stellte fest, dass er recht bald kommen würde. Aber auch ich war von dem Spiel so überreizt, dass ich nicht mehr lange bis zum Orgasmus brauchte. Ich stieß ein paarmal heftig zu. In meinem Inneren spürte ich wie sich mein Abgang aufbaute.„Iiiiiiiiiichhhhh kooommmmmeeeeee ohhhhuuhhhhhhaahhhhhhh“ schrie Filis. Dann schoss er los. Mit vollem Druck schossen die Samenstöße nur so aus ihm heraus. Dabei wurde mein Schwanz fast erdrosselt und ich konnte meine Sahne nicht loswerden. Erst als Filis ausgeschossen hatte, konnte ich loslegen. Mit ein paar Stößen brachte ich mich endgültig zum Abschuss. Unter lautem Grunzen schoss ich meinen Saft in Filis Hintern. Dann knickten mir die Knie ein, mein Schwengel flutschte aus Filis Hintern und ein Schwall meiner Sahne hinterher. Auch Filis war erschöpft zusammengesackt und murmelte unentwegt „geil, geil, geil.“Die anderen Dorfjungs hatten interessiert zugesehen und standen mit saftenden Latten um uns beide herum.„Das müsst ihr auch mal probieren“ verkündete Filis. „Danach werdet Ihr niemals mehr wichsen wollen.“Die einhellige Meinung pendik escort der anderen Jungs war „lasst es uns probieren, wenn Filis es geschafft hat, schaffen wir es auch.“Jeder ging mit >seinem< Partner ein Stück weg, so dass genug Platz war. Bald war auf der Wiese nur noch a****lisches Stöhnen und Hecheln zu hören. Fleisch klatschte auf Fleisch.Kurz hintereinander hörte man „iiiiichhhh kooooooommmme“ aus zwei Kehlen. Nur Werner war mit dem Kleinen noch zugange. Werner konnte sich gut zurückhalten und damit seinen Partner auf höchste Orgasmuswellen bringen, wusste Kostia aus Erfahrung. Der Kleine bettelte „mach mich fertig ich hab schon zweimal abgespritzt und bin immer noch geil.“Da hatte Werner ein Einsehen und rammelte den Kleinen feste. Nach ein paar Stößen kam Werner mit einem lauten Schrei und füllte den kleinen Darm mit seiner Sahne. Auch der Kleine kam noch einmal, aber es waren nur noch ein paar Tropfen. Werner zog seinen immer noch halbsteifen Riemen raus. Der gefickte Boy klappte zusammen und rührte sich kaum noch. Es war als hätte man die Luft aus einer Gummipuppe gelassen.Nach einiger Zeit hatte er sich soweit erholt, dass er wieder was sagen konnte. „War das geil. Ich kann nicht sagen, was schöner ist, ficken oder gefickt werden. Nur wo soll ich jemanden herbekommen, wenn die Gäste wieder weg sind?“„Eyh, wir sind doch auch noch da und uns hat es genauso gut gefallen wie Dir und die Wiese läuft uns nicht weg“ riefen die anderen Jungs. Jetzt war erst einmal Ausruhen angesagt. Unter dem Sonnensegel machten sie es sich Pärchenweise bequem, kuschelten sich aneinander und waren bald eingeschlafen.Im FerienlagerIm Lager zurück unterrichtete ich Luca von seiner morgigen Mission. „Da brauche ich aber mindestens einen Helfer dazu“ war seine Antwort. „Da kann ich Luca doch bestimmt helfen, dann komme ich hier auch mal raus“ sagte Toni.Ich maltepe escort musste mir ein Grinsen unterdrücken sagte aber „klar macht das so.“Ich wollte gerade zum Strand gehen, als ich einen Anruf von Antonas, der Torwache hatte, bekam. „Hier ist wieder der fiese Immobilien-Typ von neulich und der will unbedingt mit Dir sprechen.“„Lass ihn nicht rein, ich komme bis zum Tor.“Am Tor angekommen stand dieser aufgeblasene Mensch vor und Antonas schrie diesen an „mach endlich das Tor auf ich muss mit diesem schwulen Besitzer reden.“Als er mich sah, ließ er von Antonas ab und herrschte mich an „wurde aber auch Zeit, dass Du kommst. Lass mich endlich rein.“„Erstens, seit wann Duzen wir uns, zweitens Sie haben Betretungsverbot auf Lebenszeit und drittens was wollen Sie von mir. Sagen Sie es schnell und dann verschwinden Sie für immer. Ich will Sie hier nie wieder sehen.“Jetzt schnappte er nach Luft uns fing an zu schreien „was fällt…“Ich unterbrach ihn, „wenn Sie hier rumschreien gehe ich wieder. Also reden Sie gesittet oder hauen Sie ab.“Etwas ruhiger fing er an „ich will zu Damon, der ist doch bei seinem Vater?“„Ist er nicht.“„Dann muss ich also mit Ihnen alleine reden. Ich will dieses Grundstück auf jeden Fall, nennen Sie den Preis dafür.“„Zum letzten Mal, das Grundstück ist nicht zu verkaufen und jetzt verschwinden Sie oder ich werde die Polizei benachrichtigen.“Der Kerl lief rot an, machte auf dem Absatz kehrt. Im Gehen rief er mir noch zu „das Grundstück kriege ich und wenn ich es mir mit Gewalt holen muss. Und wenn Sie Damon sehen sollten, sagen Sie ihm, dass ich mich von ihm nicht bestehlen lasse. Er soll gut auf sich aufpassen.“Und weg war er.Antonas hatte staunend dabeigestanden und sagte „was war das jetzt.“„Der ist stinksauer, weil Damon sich sein Vermögen wiedergeholt hat und sich von ihm gelöst hat. Jetzt seine Chancen das Grundstück zu bekommen gleich Null. Aber dem traue ich alles zu, deshalb werden wir die Rundgänge ums Gelände verstärken. Ich werde ein paar von meinen Jungs fragen ob sie sich beteiligen wollen.“ Freue mich über jeden Kommentar.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Yayımlayan

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir